Gianni Legrottaglie lebt und arbeitet als freier Musiker und Schlagzeuglehrer in Köln. Im Alter von acht Jahren erhielt er klassischen Klavierunterricht, wechselte dann aber mit 14 Jahren zum Schlagzeug. Mit 17 Jahren wurde er der Schlagzeuger der Kölner Band Sequence of live. Anschließend gründete er mit dem portugiesischen Sänger und Gitarristen Anibal Battista die World-Music Gruppe Bat´o pé, welche u.a. vom Goethe Institut, dem WDR und Radio Köln eingeladen wurde. Ab 2001 studierte er Jazz-Schlagzeug bei Keith Copeland und Latin-Percussion bei Alfonso Garrido.

 

Während des Studiums an der Musikhochschule Köln sammelte er unzählige Erfahrungen in allen möglichen Stil-Richtungen und Formationen. Die Liebe zur brasilianischen Musik aber war von allen am größten und führte ihn in den Nord-Osten von Brasilien, um diese Kultur hautnah zu erleben. Mit der Latin-Jazz-Combo Capim Novo absolvierte er dann 2006 sein Studium als Diplom-Musiker. Seit 2003 ist er Schlagzeug-Dozent an der Jazz-Haus-Schule Köln. Seit dieser Zeit spielte er u.a. mit dem britischen Musiker Adam Butler/Vert, mit Dick Heckstall Smith, Fedor Ruskuc, Annette Maye, Ron Cherian, Enrico Pieranunzi (Siena Jazz Workshop), Dominic Quaye, Terrence Ngassa, dem us-amerik. Blues Veteran Demian Bell, Graf Tati, Matthias Strucken, Patricia Cruz, Nossa Levada, Dominic Muscat und Laia Genc.

 

Aktuelle Projekte 2012: Alabama Haircutters - Nu Blues, I love my Job – Neo Soul, Red Dog – funky Jazz, Pianino Band - Musik für Kinder, Grooveloops – Gala Musik, The Barintons – R&B/Soul

CD Veröffentlichung u.a.:

2010 "Überraschungsschüssel" - Pianino Band , 2011 "We Got Soul" - Alabama Haircutters / Nu Blues , 2012 “Hood boys don´t cry” – Red Dog

 

Facebook Link

 

 


zurück